Raven_Collies_2
Raven_Collies_4
Raven_Collies_7
P1020194
Home  I Vorwort  I Über mich  I Fliegenwerfen  I Kurse  I Geräte  I Geschichten  I Links  I Videos
Raven_Collies_6
Raven_Collies_14

      Ruten

      Rollen

     Schnüre

Ruten

Die Fliegenrute

Eine riesengroße Auswahl an Angeboten in dem heut zu Tage schier undurchdringlichen Rutenwald, macht es uns nicht gerade einfach eine passende Rute zu finden.
ruten
Das Material aus dem die heutigen modernen Ruten hergestellt werden, ist Kohlefaser oder Kohlefaser/Composite.
Die Eigenschaften von Kohlefaser liegen auf der Hand. Sehr hohes Rückstellvermögen, fast keine MüdigkeitsErscheinungen auch nach zig Jahren nicht. Das zeichnet dieses leichte und trotzdem sehr widerstandsfähige Material aus.
Es gibt aber auch Liebhaber, die schwören auf die Eigenschaften von gespliesten Ruten aus Bambus. Sie sind zwar etwas pflegebedürftiger wie die heutigen modernen Carbon Ruten. Und dennoch, oder vielleicht auch grad deswegen, oder auch der Eigenschaften wegen, die diese in Handarbeit aufwendig, und deswegen etwas teureren Ruten mit sich bringen, gibt es so viele Liebhaber derer.

Länge, und die Rutenklasse

Für was für eine Rute ich mich letzt endlich entscheide, hängt in erster Linie von dem zu befischendem Gewässer ab. Wenn ich kleinere oder mittelgrosse Flüsse beangeln möchte, ist eine 8-9 Fuss Rute der Klasse 5 oder 6 völlig ausreichend. Mit ihr lassen sich Trockenfliegen, Nymphen und kleine Streamer problemlos werfen.

Die Klassifizierungen der Ruten

- Was bedeutet es, wenn auf der Rute z.B. AFTMA 5 steht -
Damit ist die auf dieser Rute zu werfende empfohlene Schnurklasse gemeint.
Die Schnurklassen der Ruten werden in so genannte AFTMA-Klassen (American Fishing Takle Manufactures Association) von 0-15 unterteilt. Maßgebend hierfür ist das Gewicht der ersten 9.14 Meter der Fliegenschnur. Dies ist so zu sagen das eigentliche Wurfgewicht beim Fliegenfischen.

AFTMA-Klasse 0 =   40 grain = 2,60 g
AFTMA-Klasse 1 =   60 grain = 3,90 g
AFTMA-Klasse 2 =   80 grain = 5,20 g
AFTMA-Klasse 3 = 100 grain = 6,50 g 
AFTMA-Klasse 4 = 120 grain = 7,80 g 
AFTMA-Klasse 5 = 140 grain = 9,10 g
AFTMA-Klasse 6 = 160 grain = 10,4 g
AFTMA-Klasse 7 = 185 grain = 12,0 g

AFTMA-Klasse  8 = 210 grain = 13,6 g
AFTMA-Klasse  9 = 240 grain = 15,6 g
AFTMA-Klasse 10 = 280 grain = 18,2 g
AFTMA-Klasse 11 = 330 grain = 21,4 g
AFTMA-Klasse 12 = 380 grain = 24,7 g
AFTMA-Klasse 13 = 430 grain = 28,0 g
AFTMA-Klasse 14 = 480 grain = 31,2 g
AFTMA-Klasse 15 = 530 grain = 34,5 g

-Die Bezeichnung der Schnurklasse steht immer auf der Rute oberhalb vom Griff.


Welche Rute eignet sich nun für was am Besten?

  • Für die feine Fischerei mit der Trockenfliege finden die Ruten der Klasse 0-3 Verwendung.
  • Klasse 4-6 sind gute Allroundruten für das Fischen mit der Trockenfliege der Nymphe und kleine Streamer.
  • Ruten der Klasse 7-10 werden oft für die Streamerfischerei auf grössere Salmoniden oder auch auf Hecht, oder im Salzwasser auf Bone-Fish und der Gleichen verwendet.
  • Fliegenruten über der Klasse 10 dagegen finden für die schwere Fischerei auf Tarpon bis hin zum Marlin Verwendung,
  • Beim klassischen Lachsangeln, vorwiegend in den Skandinavischen Ländern, werden hauptsächlich so genannte 2-Handruten  ab der Klasse 10 bis Klasse 15 verwendet. Sie sind deutlich länger als die Einhandruten. Sie werden, wie der Name schon sagt mit 2 Händen geworfen, und haben deswegen ein längeres Griffteil.

 


Andreas Böhringer
      Flyfishing School


Adresse


Telefon und E-Mail

 

Karte3


Allgemeines


Die Fliegenfischerschule
im Dreiländereck
Deutschland, Frankreich und die Schweiz


Andreas Böhringer
Lerchenstr.7a
79618-Rheinfelden


Home: 
Mobil: 
E-Mail:


0049(0)7623/61684
0049(0)173 -7505921
a.boehringer@onlinehome.de

Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
 

 

 

 

 

Diese Seite ist optimiert für eine Auflösung von min.1024X768 Pixeln.  Kopieren von Text und Bildern auf Anfrage   - © Andreas Böhringer